Verkehrsunfall
(Einsatz-Nr. 92)

Techn. Rettung > Verkehrsunfall
Technische Hilfe nach VU
Zugriffe 4835
Einsatzort Details

Grefrath, Kreuzung B509/L39
Datum 19.09.2020
Alarmierungszeit 17:04 Uhr
Alarmierungsart Funk-Meldeempfänger
_ Einsatzleiter Stefan Feld
eingesetzte Kräfte

Löschzug Grefrath
Rettungsdienst
Fahrzeugaufgebot   ELW 1  HLF 20 1  HLF 20 2  TM 27  MZF  LF 10/6  MTW Vinkrath  NEF Kempen  1. RTW Kempen  2. RTW   Kempen  3. RTW Kempen  Christoph 9  1. RTW Nettetal  RTW 2 Viersen  LNA Kreis Viersen  NEF Viersen  Organisatorischer Leiter Rettungsdienst
Technische Hilfe nach VU

Einsatzbericht

Am Samstag, dem 19.09.2020 um 17:04 Uhr wurde die Feuerwehr Grefrath zur Kreuzung B509 / L39, zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte wurden drei Schwerverletzte und 6 Leichtverletzte vorgefunden mit zwei beteiligten PKWs und einem Motorrad. Keine Person war eingeklemmt. Insgesamt war der Rettungsdienst mit 5 Rettungswagen, 2 Notarzteinsatzfahrzeugen, einem Krankenwagen und einem Rettungshubschrauber vor Ort. Zusätzlich war der leitende Notarzt und der Organisatorische Leiter Rettungsdienst vor Ort. Die Feuerwehr war mit 7 Fahrzeugen und 32 Einsatzkräften beteiligt. Die Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle, übernahm die Erstversorgung der Verletzten und stellte den Brandschutz sicher.

Text. Pressesprecher Feuerwehr Grefrath

Bilder: G. Jungmann vor Ort

 

sonstige Informationen

Einsatzbilder