Auf dem Tag der offenen Tür der Feuerwehr Grefrath und dem Familien Aktionstag der Gemeinde Grefrath wurde am Sonntag viel geboten. Auf dem Rathausplatz präsentierten sich zahlreiche Vereine, bevor man am Gerätehaus auf eine riesige Hüpfburg, einen übergroßen Sandberg und die Fahrzeuge der Feuerwehr traf. Die Jugendfeuerwehr präsentierte sich mit einem Stand und bot auch für Kinder ein Wasserspiel an. Beim Kinderschminken konnten die Kinder sich aus vielen Motiven was tolles aussuchen.. Musikalisch wurde der Tag vom Feuerwehr Trommlerkorps und den Niersmatrosen begleitet. Neben gekühlten Getränken wurde auch wieder der Grillstand mit Pommes und die Cafeteria stark nachgefragt. Unzählige Fragen von kleinen und großen Besuchern wurden gerne beantwortet und die Fahrzeuge wurden sehr genau von den Kindern untersucht. Zahlreiche Gewinne aus der Verlosung wurden schon heute abgeholt. An den nächsten beiden Wochenenden besteht noch die Möglichkeit, weitere Gewinne abzuholen

Fotos: Feuerwehr Grefrath

(siehe Lose) 

TOTGR20221
TOTGR20222
TOTGR20223
TOTGR20224
TOTGR20225

 Die Feuerwehr Grefrath sagt: "DANKE SCHÖN",

- für die zahlreichen Besucher,

- für die gute Stimmung,

- für die Geduld, wenn es an den Ständen zu Wartezeiten kam

 

 

 

Es brennt? Sie brauchen Hilfe?

Bewahren Sie Ruhe! Versuchen Sie, Menschen aus dem Gefahrenbereich zu bringen. Aber begeben Sie sich nicht selbst in Gefahr!

Wählen Sie den Notruf 112 (für Feuerwehr und Rettungsdienst). Gebührenfrei. Europaweit. Aus allen Netzen.

 

Der Notruf - Die fünf "W"

Die genaue Brand-, Unfall- oder Notfallmeldung ist für die Rettungskräfte wichtig, um geeignete Einsatzkräfte in ausreichender Stärke alarmieren zu können.

Bei Ihrer Meldung sollten Sie deshalb die folgenden fünf "W" beachten:

1. WER meldet ?

Nennen Sie Ihren Namen, Ihren Standort und Ihre Telefonnummer für Rückfragen.

2. WO ist das Ereignis ?
Geben Sie den genauen Ort des Ereignisses an, z.B. Stadtteil, Straße-Hausnummer-Stockwerk, Besonderheiten wie Hinterhöfe; Straßentyp, Fahrtrichtung und Kilometerangaben an Straßen, Kilometerangaben an Bahnlinien oder Flüssen.

3. WAS ist geschehen ?
Beschreiben Sie knapp das Ereignis und das, was Sie konkret sehen, z.B. Brand, Explosion, Einsturz, Zusammenstoß, Absturz.

4. WIE VIELE Betroffene ?
Schätzen Sie die Zahl der betroffenen Personen, ihre Lage und die Verletzungen.

5. WARTEN auf Rückfragen !
Legen Sie nicht gleich auf, der Disponent in der Leitstelle benötigt von Ihnen ggf. noch weitere Informationen.

Und nach dem Notruf?

Leisten Sie Hilfe, soweit Sie sich nicht selbst in Gefahr bringen!

Erwarten Sie die Einsatzkräfte an der Straße!

Helfen Sie den Rettungskräften beim Auffinden des Ereignisortes!

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.