Auf dem Tag der offenen Tür der Feuerwehr Grefrath und dem Familien Aktionstag der Gemeinde Grefrath wurde am Sonntag viel geboten. Auf dem Rathausplatz präsentierten sich zahlreiche Vereine, bevor man am Gerätehaus auf eine riesige Hüpfburg, einen übergroßen Sandberg und die Fahrzeuge der Feuerwehr traf. Die Jugendfeuerwehr präsentierte sich mit einem Stand und bot auch für Kinder ein Wasserspiel an. Beim Kinderschminken konnten die Kinder sich aus vielen Motiven was tolles aussuchen.. Musikalisch wurde der Tag vom Feuerwehr Trommlerkorps und den Niersmatrosen begleitet. Neben gekühlten Getränken wurde auch wieder der Grillstand mit Pommes und die Cafeteria stark nachgefragt. Unzählige Fragen von kleinen und großen Besuchern wurden gerne beantwortet und die Fahrzeuge wurden sehr genau von den Kindern untersucht. Zahlreiche Gewinne aus der Verlosung wurden schon heute abgeholt. An den nächsten beiden Wochenenden besteht noch die Möglichkeit, weitere Gewinne abzuholen

Fotos: Feuerwehr Grefrath

(siehe Lose) 

TOTGR20221
TOTGR20222
TOTGR20223
TOTGR20224
TOTGR20225

 Die Feuerwehr Grefrath sagt: "DANKE SCHÖN",

- für die zahlreichen Besucher,

- für die gute Stimmung,

- für die Geduld, wenn es an den Ständen zu Wartezeiten kam

 

 

 

Auf Anregung eines Internetbesuchers haben wir hier für alle eine Info der Sirenentöne eingestellt.

Eine Sirenenprobe (Feueralarm) findet jeden 1. Samstag im Monat um 12 Uhr statt.

Die Sirenenprobe (Warnung der Bevölkerung) findet alle 3 Monate an einem Samstag um 10 Uhr

 statt.

Künftig heulen wieder die Sirenen im Kreis

Kreis Viersen. Das Land will die Bevölkerung bei großen Schadenslagen wie Bränden, Unfällen mit Gefahrgut oder bei Bombenentschärfungen warnen. Der Kreis erarbeitet mit den Städten und Gemeinden ein Konzept.
 

Sie waren lange Zeit regelmäßige, aber zunehmend auch lästige Begleiter des öffentlichen Lebens. Sirenen auf den Dächern öffentlicher Gebäude alarmierten die Feuerwehr bei Bränden, sie dienten während des Kalten Krieges aber auch dem Zivilschutz. Im Laufe der Jahre verstummten viele Sirenen, sie wurden abgebaut. Probe-Läufe gibt es für Feuerwehr-Sirenen noch samstags zur Mittagszeit. Doch im Kreis Viersen sollen Sirenen demnächst wieder regelmäßiger zu hören sein.

Nach Angaben der Kreisverwaltung wird das Signal künftig alle drei Monate auf Probe ertönen. . Sirenen sollen die Bevölkerung in den neun Städten und Gemeinden auf Gefahren durch Krisen und Großschadenslagen aufmerksam machen, erklärt der Kreis. Die Leitstelle des Kreises in Viersen löst die Sirenen kreisweit zentral aus.

Zu dieser Meldung können wir Ihnen folgendes Medium anbieten:

Katastrophen-App NINA

Auch über die Warn-App "NINA" des Bundesamts für Bevölkerungsschutz werden Anwohner des Kreises Viersen über den Probealarm der Sirenen informiert. Foto: Kreis Viersen

 

 

 

 Quelle: Kreis Viersen

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.