FREIWILLIGE FEUERWEHR GREFRATH

Image

Willkommen auf unserer Homepage

~24h am Tag, 365 Tage im Jahr, Ihre Feuerwehr Grefrath~

Am Freitag gegen 19.30 Uhr löste die Gefahrenmeldeanlage der Werkstätten des HPZ in Vinkrath aus.

Dies war der Auftakt zur Übung der Löschgruppe Vinkrath und des Löschzugs Grefrath. Die Löschgruppe Vinkrath stellte bei einer ersten Erkundung fest, mehrere Menschen wurden vermisst und es brennt im Objekt. Atemschutztrupps rüsteten sich aus, Schlauchleitungen wurden verlegt und die Suche nach den vermissten Personen sowie die Brandbekämpfung wurde eingeleitet. Mehrere Personen wurden schnell in den verrauchten Räumen (Nebelmaschine) entdeckt und ins Freie transportiert. Eine Person wurde mit dem Teleskopmast vom Dach gerettet. In einer Zwischenetage über der Werkstatt wurde eine nicht ansprechbare Person entdeckt, die schonend im Schleifkorb abgeseilt werden musste. Sowohl die Übungsleiter der Feuerwehr, Andreas Wellen und Michael Theis als auch die Vertreter des HPZ , Hans-Peter Braf, Volker Niehues und Marcel Masmanns waren mit den Ergebnissen und Zeiten sehr zufrieden. Volker Niehues bedankte sich bei der ganzen Mannschaft für den Einsatz, erklärte noch wichtige Details und bot eine Führung durch alle Räumlichkeiten an. Im Anschluss wurde die Nachbesprechung im Gerätehaus Vinkrath noch mit Snacks vom Grill und gekühlten Getränken durchgeführt.

Text: Edmund Laschet, Pressesprecher Feuerwehr Grefrath
Bilder: Feuerwehr Grefrath

 

 

Jugendfeuerwehr Grefrath erhält Spende.
Aus Gesprächen mit der Jugendfeuerwehr erfuhr die Malermeisterin Stephanie Jahrke von der Platznot im Lager für Materialien und Kleidung der Jugendfeuerwehr. Das Grefrather Unternehmen „Der Maler aus Oedt“ beschaffte einen passenden Schrank. Heute wurde dieser der Jugendfeuerwehr übergeben. Der Jugendfeuerwehrwart Peter Beurskens sagt HERZLICHEN DANK bei Stephanie Jahrke und freut sich mit den Ausbildern und Jugendlichen über jetzt genug Patz für die Materialien und Kleidung der Jugendfeuerwehr.

Bilder: Feuerwehr Grefrath

JF Schrank1

 

 

Übung für 12 Atemschutzgeräteträger
Am Samstag, den 06.04.2024 besuchten 12 motivierte Atemschutzgeräteträger des Löschzugs Grefrath die Rauchdurchzündungsanlage auf der Feuerwache Nord der Berufsfeuerwehr Aachen. Möglich machte diesen Termin der Grefrather Löschzugführer Rainer Thönes, der bei der Berufsfeuerwehr Aachen beschäftigt ist und an dem Tag mit zwei weiteren Kollegen der Berufsfeuerwehr, als Trainer durch den Tag führte. Zu Beginn folgte eine einstündige theoretische Einweisung mit den Themen Brandausbreitung, Brandverlaufskurve, Türprozedur und Strahlrohrhandhabung. Im Anschluss folgte der praktische Teil in dem feststoffbefeuerten Container mit einer Einweisung, Hygiene am Übungsort und praktischen Übungen in direkter und indirekter Brandbekämpfung. Es folgten Schulungen mit kontrollierten Entkleiden, Notfallentkleiden und Hygiene an der Einsatzstelle.

Danke an die Feuerwehr Aachen für die gelungenen Eindrücke.
Danke an alle, die diesen interessanten Tag vorbereitet haben.

Wir kommen gerne wieder.

Bilder: Feuerwehr Grefrath

JHV 2024 0104

Jahreshauptversammlung der Gesamtwehr Grefrath am 23.03.2024
Der Leiter der Feuerwehr Hans Konrad Funken begrüßte am Samstagabend in der Albert Mooren Halle in Grefrath-Oedt die aktiven Mitglieder, die Ehrenabteilung, die Jugendfeuerwehr und den Trommlerkorps der Feuerwehr Grefrath zur Jahreshauptversammlung (Berichtsjahr 2023). Als Gäste konnten Vertreter der Grefrather Parteien, der Verwaltung und des Bezirksdienstes der Polizei Grefrath begrüßt werden.
Im Jahr 2023 wurden die Einsatzkräfte zu 189 Einsätzen ( +1 vs. 2022) gerufen. Wie in den letzten Jahren auch, sind die technischen Hilfeleistungen und Ölspuren mit 91 Alarmierungen wieder deutlich höher als die Brandeinsätze mit 29 Einsätzen.
9.244 Dienststunden leistete die Feuerwehr Grefrath mit allen Abteilungen in 2023. 1.330 Stunden der Trommlerkorps Grefrath, 7.914 Stunden die Züge und Gruppen. Funken stellte eine sehr gute Beteiligung an den Übungen, Lehrgängen fest, wo man das Niveau vor Corona wieder erreicht hat.
Neben den traditionell gut besuchten Tag der offenen Türen in Mülhausen, Oedt und Grefrath wurden zwei Jubiläen gefeiert. Im Zusammenhang mit dem Tag der offenen Tür in Grefrath feierte der Trommlerkorps sein 100 jähriges Bestehen unter großer Anteilnahme der Bevölkerung und befreundeter Vereine. Im Herbst feierte die Jugendfeuerwehr sein 30 jähriges Bestehen verbunden mit der Abnahme der Jugendflamme I und II.
In digitale Meldeempfänger, digitale Funkgeräte, neue Atemschutzgeräte (Kooperationsvertrag Kreis Viersen) und weitere Gerätschaften und Einsatzkleidung wurde in 2023 investiert. Zum Thema Fuhrpark ist zu erwähnen, das Mehrzweckfahrzeug LZ Grefrath ist ausgeschrieben und zum Thema Kleinalarmfahrzeug der LG Mülhausen ist man im Gespräch mit dem Kreis Viersen.
Die stellvertretende Bürgermeisterin Wilma Hübecker führte durch die Anhörung der Versammlung. Grund ist die Ernennung des Bürgermeisters Stefan Schumeckers für einer weiteren Amtszeit als stellvertretender Leiter der Feuerwehr. Nach der Anhörung bedankte sich Hübecker bei Schumeckers für die Bereitschaft und bei allen Anwesenden für die stets hohe Einsatzbereitschaft.
Die Minitrommler wurden an diesem Abend als neue eigene Abteilung gegründet. Einsteigen kann man ab vier Jahren. Die Gruppe wird von Andre Eickelpasch geleitet und hat bereits 19 Mitglieder. Damit soll dem Trommlerkorps auch in den kommenden Jahren der Nachwuchs gesichert werden.
Beförderungen:
Zum Feuerwehrmann/frau wurden an dem Abend befördert: Justus Fasselt, Tobias Thabussot. Sean Breuer. Zum Oberfeuerwehrmann/frau: Christian Bauten, Jacob Bauten, Julian Ebus, Andre Beckers, Adrian Genneper, Fynn Glutting, Volkan Basman, Tobias Bertges, Mahdi Hassani, Finn Hennersdorf, Tim Wilke, Ayleen Neikes. Zum Hauptfeuerwehrmann: Michael Anstötz. Zum Unterbrandmeister/in: Laura Heußen, Johannes Siegert, Dustin Frentzen, Matthias Stenmans. Zum Brandmeister: Patrik Schröder und Axel Thönes. Zum Oberbrandmeister: Torsten Schneider und Oliver Schramm. Zum Brandinspektor wurde Michael Heyer befördert.
Bei Albert Mertens und Matthias Hoersen bedankte sich Funken für den langjährigen Einsatz als Löschzugführer. Hier folgten „Standing Ovations“ .
Ernennungen:
Axel Thönes zum stellv. Löschzugführer
Rainer Thönes und Volker Glasmachers zum Löschzugführer.
Ehrungen:
10 Jahre: Grajkowski Malte, Wilke Tim
25 Jahre FW Ehrenzeichen in Silber: Glasmachers Volker Koy Stefan
35 Jahre FW Ehrenzeichen in Gold: Schürmanns Heinz
40 Jahre: Lennackers Hartmut (Trommlerkorps)
50 Jahre: Genneper Heiner
60 Jahre: Giefers Heinz, Horst Günter
70 Jahre: Dülks Friedhelm, Dückers Theo.
Funken hatte die Aufgabe, sechs hochverdiente Kameraden mit 246,5 Jahren Erfahrungen, Wissen und Arbeitskraft in die Ehrenabteilung zu verabschieden. Ob als erfahrender Maschinist oder langjährige Führungskraft, die Kameraden wurden auch unter „Standing Ovations“ verabschiedet.
Überstellung in die Ehrenabteilung:
Harald Hoersen, Arno Hoersen, Erik Ix, Thomas Roedel, Michael Kühnen, Manfred Kreiten
Der stellvertretende Kreisbrandmeister Thomas Metzer gratulierte allen Beförderten, die geehrten und ernannten Kameraden und dankte allen Mitglieder der Feuerwehr Grefrath für ihren Einsatz. Fast 200 Einsätze sind für ein Kommune dieser Größe eine Herausforderung und zeigt, wie gut die Feuerwehr Grefrath aufgestellt ist. Er bestellte Grüße des Kreisbrandmeisters Rainer Höckels und erinnerte die anwesenden Vertreter der Parteien, das sie das wichtigste Hilfsmittel für die Sicherheit in Grefrath vor sich sehen, nämlich die Kameraden und Kameradinnen, die 24/7 einsatzbereit sind.
Die anwesenden Vertreter der Grefrather Parteien sagten in kurzen Ansprachen, sie sind sich bewusst was Feuerwehr bedeutet und werden sich auch in der Zukunft gewissenhaft darum kümmern und dankten für die geleistete Arbeit.
Bürgermeister und stellvertretender Leiter der Feuerwehr Stefan Schumeckers bedankte sich für das Vertrauen in seine Person und sagte ein „großes Danke schön“ an Hans Konrad Funken für seine Arbeit und auch an die ganze Mannschaft für die geleisteten Stunden.
Nach dem offiziellen Teil wurde mit gekühlten Getränken und warmen Speisen bei vielen Gesprächen in großer Runde die Beförderungen und Ehrungen gefeiert.
Danke an die Familie Karpenkiel & Team für die gute Versorgung.

Text: Edmund Laschet, Pressesprecher Feuerwehr Grefrath
Bilder: Norbert Prümen, Feuerwehr Grefrath

Presse: WZ Online

TM1 TM2 03

Praktische Abschlussprüfung der Grundlehrgänge Truppmann 1 und Truppmann 2 der Feuerwehren Nettetal und Grefrath am 23.03.2024.
Am Samstag legten 39 Feuerwehrmänner und Feuerwehrfrauen ihre praktische Prüfung zum Grundlehrgang Truppmann 1 und Truppmann 2 ab. Abgenommen wurden die Prüfungen vom Leiter der Feuerwehr Grefrath Hans Konrad Funken, dem stellv. Leiter der Feuerwehr Nettetal, Dennis Feldges, den beiden Lehrgangsleitern Jürgen Zoers (TM1) und Michael Thönessen (TM2) und allen Ausbildern, die in den letzten Wochen sowohl in Theorie als auch in Praxis die Einsatzkräfte geschult haben. Die Theorie haben alle Prüflinge in der Woche bereits erfolgreich bestanden. Während es bei dem Truppmann 1 Lehrgang (80 Stunden) um grundlegende Kenntnisse geht, zu den Themen Brandbekämpfung, der Umgang mit den Gerätschaften der Feuerwehr und rechtliche Grundlagen baut der Truppmann 2 Lehrgang (80 Stunden) auf den TM 1 Lehrgang auf und erweitert die Kenntnisse zum Thema Brandbekämpfung, erste Hilfe und technische Hilfeleistung, sowie erste Informationen zum Thema Baukunde und Gefährlichen Stoffe und Gütern kommen hinzu. Nachdem alle Übungen durchgeführt wurden, gratulierten die Prüfer allen Teilnehmern zur bestandenen Prüfung und bedankten sich sowohl bei den Ausbildern, wie auch bei den Prüflingen für die gut investierte Zeit in die Zukunft der Feuerwehr.
Die Mitglieder des TM1 besitzen nun die Fähigkeit an Einsätzen teilzunehmen. Begleitet werden die neuen Einsatzkräfte in der erste Zeit von erfahrenden Kameraden und es folgen weitere Lehrgänge, wie z. B Funker, Atemschutzgeräteträger, Umgang mit der Kettensäge, Gefährliche Stoffe und Güter, Maschinist und der Truppführer.
Text u. Bilder: Edmund Laschet, Pressesprecher Feuerwehr Grefrath

Die Gefahr eines Waldbrandes ist vom  1. März bis 31. Oktober am höchsten, darum gilt in dieser Zeit ein allgemeines Rauch- und Feuerverbot im Wald. Weggeworfene Zigaretten, aber auch Glasflaschen können einen Brand verursachen. Grillen oder Lagerfeuer sind nur auf speziell dafür angelegten Plätzen erlaubt.

#Waldbrandgefahr Quelle: Kreis Viersen

Fährt die Feuerwehr nur Einsätze?

Nein, alle Gruppen und Züge der Feuerwehr Grefrath haben noch viel mehr Aufgaben und Termine im Jahr. Brandwachen bei Veranstaltungen mit einer höheren Anzahl von Personen gehören dazu. Sie zählen zu den geplanten Einsätzen. Somit hat die Feuerwehr bis jetzt (31.12.2023) 180 Einsätze erledigt. Die Teilnahme am Schweineblut des Trommlercorps Grefrath, dem Volkstrauertag in Mülhausen, der St Martinsball in Oedt, die Veranstaltungen "Tag der offenen Tür" in Mülhausen, Oedt und Grefrath mit Vinkrath finden unter der Teilnahme der Bevölkerung und Freunden statt. Ein regelmäßiger Übungsdienst gehört auch zum Alltag der Einsatzkräfte. Die Jahreshauptversammlungen, mit dem Jahresbericht und Beförderungen und Ernennungen sind auch Pflichtveranstaltungen. Wer sportlich fit ist und Interesse hat, Mitglied der Feuerwehr zu werden, kann sich gerne über die Internetseite melden. Viele Grüße Ihre Feuerwehr Grefrath

 FF Gr

Smartphone-basierte Ersthelfer-Alarmierung

Bei einem Herz-Kreislauf-Stillstand zählt jede Sekunde! Mithilfe der Smartphone-basierten Ersthelfer-Alarmierung werden medizinisch qualifizierte Ersthelfer*innen nach Wahl des Notrufs 112 durch die Leitstelle über die GPS-Komponente ihrer Smartphones geortet und parallel zum Rettungsdienst alarmiert. Durch die örtliche Nähe können Mobile Retter oft schneller als der Rettungsdienst am Notfallort sein und bis zu dessen Eintreffen bereits qualifizierte lebensrettende Maßnahmen einleiten.

Quelle: Kreis Viersen

In der Gemeinde Grefrath beteiligen sich zahlreiche Mitglieder der Feuerwehr als mobile Retter.


Image
Heute: 67
Gestern: 94
Diese Woche: 502
Letzte Woche: 549
Dieser Monat: 1.808
Letzter Monat: 1.734
Total: 616.679
616679
© 2024 Feuerwehr Grefrath. All Rights Reserved. Designed By JoomShaper
Wetterwarnung für Kreis Viersen :
Es ist zur Zeit keine Warnung aktiv.
0 Warnung(en) aktiv
Quelle: Deutsche Wetterdienst
Letzte Aktualisierung 20.04.2024 - 19:18 Uhr

Wetter in Grefrath

Heute Morgen 22.04.2024
12°C 11°C 11°C
Luftdruck: 1022 hPa
Niederschlag: 3 mm
Windrichtung: NW
Geschwindigkeit: 19 km/h
Windböen: 46 km/h